Paris Silvester 2005/06

Date: 10. Januar 2006 Posted by: MichWitz In: Reisen

Diesmal hatten wir uns die eher kalte und weniger für Parisbesuche typische Jahreszeit zwischen Weihnachten und Neujahr für ein paar Tage in Paris ausgesucht. Vor allem wollten wir einmal Silvester in Paris erleben – wenn auch Paris nicht die typische Silvesterhochburg ist. Diesmal waren wir in einem kleinen Hotel in der Rue St.Dominique – ein altes Kloster und wieder nur 10 Gehminuten vom Marsfeld entfernt direkt neben der Rue Cler – eine bekannte Strasse mit sehr vielen Feinkostläden.

Da wir bereits bei unserem letzten Besuch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Paris besucht hatten, haben wir uns diesmal vorgenommen die Stadt ganz in Ruhe und ohne Touristenaugen zu erkunden. Obwohl Weihnachten bereits vorbei war, gab es noch den ein oder anderen Weihnachtsmarkt und wir hatten das Glück, dass es sogar während unseres Besuches geschneit hat. Somit sind wir viel an der Seine, den Champs und Montmatre entlangeschländert und haben das romantisch verschneite Paris gefunden, das sehr wenig von der in jenen Tagen typischen Großstadthektik hatte.

Neben vielen Besuchen in typisch Pariser Cafes und Abends in kleinen Pariser Restaurants – hier wieder Dank an die Tipps von Paris-Web – sind wir vor allem durch die Nebenstrassen im Quartier Latin geschlendert und haben ein noch viel schöneres Paris erlebt als noch beim letzten Besuch.

Silvester selbst war natürlich das Highlight. Zum einen mit einen super tollen Essen im Tire Bouchon (unweit des Pantheons) zum anderen mit einem schönem Rutsch auf dem Platz vor Notre Dame und entlang der Seine.

Am allertollsten war allerdings die gelungene Überraschung für Annett der ich noch kurz vor 12 hier einen Heiratsantrag gemacht habe – den sie natürlich, tränenreich, angenommen hat ;o))).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.